Ran an die Zahlen!

 

Viele Frauen haben täglich mit Zahlen zu tun: Als Unternehmerinnen, Freiberuflerinnen, Existenzgründerinnen oder Mitarbeiterinnen in kleineren und mittelständischen Firmen.Hier sind in mehr als 80 Prozent der Fälle Frauen für die Finanzen zuständig.
 
Doch weil viele von ihnen keine betriebswirtschaftliche Ausbildung und eine diffuse Angst vor Zahlen haben, geben sie die Verantwortung an den Steuerberater ab.
 
Das Ergebnis sind verschenkte Gewinne – und das mulmige Gefühl, keinen echten Einblick ins eigene Geschäft und die eigene Zukunft zu haben.
 
Da hilft nur eines: Ran an die Zahlen!

 

 

  

Warum
"von Frau zu Frau"? 

Die Beschäftigung mit den betriebswirtschaftlichen Zahlen gibt den Frauen die Grundlage, gleichberechtigte, selbstbewusste Diskussionspartner zu sein, ihre Ideen souverän einzubringen und durchzusetzen. Das Wissen über betriebliche Sachverhalte ist der Nährboden für finanzielles Wachstum in allen Lebensbereichen, denn wer Forderungen stellt, muss auch wissen woher das Geld kommt, wie es verdient werden muss, um diese Forderungen und Ansprüche zu bezahlen.

 

 

Aktuell:

 

Buchveröffentlichung

 

 

 "Ich habe soeben in kürzester Zeit ihr Buch ausgelesen und bin begeistert. Einfach genial!" Kathrin Wippler, Bäckerei Wippler, Dresden
 

 

 

Frankfurter Allgemeine Zeitung, "Betriebswirtschaft von Frau zu Frau"

 

 

Süddeutsche Zeitung, "Chefin ohne Ausbildung"

 

 

Handwerker Magazin "Jammern ist keine Lösung"

 

 

 

 

  

Das sagen Unternehmerinnen:

  

 Geschäftsführerin:

"Ich habe keine Panik mehr vor Steuerzahlungen, das Geld habe ich rechtzeitig zurück gelegt."

Uschi Roth, München

 

Mitarbeitende Ehefrau:

"Wir waren nach dem letzten Seminar sehr gut vorbereitet. Unser Bankberater war beeindruckt. Wir sprechen mit der Bank nun die gleiche Sprache."

Susanne Schapfl, Augsburg

 

Existenzgründerin:

 

"Keine Theoretiker, sondern langjährige Praktiker. Der Seminarinhalt wird so verständlich erklärt, dass es Spaß macht und schade ist, dass der Tag schon vorbei ist. Angenehm inspirierende Atmosphäre mit netten Menschen."

Regina Mehler, München

 

  

 

Lesen Sie einen Anwenderbericht aus dem Seminar:

 

Saskia Müller, Journalistin